Überforderung bei Hochsensiblen

Gerade hochsensible Menschen können schnell aus ihrer Mitte kommen,wenn sie mit Situationen konfrontiert sind, die sie überfordern.

Oft reagieren sie auf Einflüsse im Aussen unangemessen,wenn sich eine Körperenge zeigt,die sie als unangenehm empfinden.

Ihr fühlen und spüren ist sehr ausgeprägt. Sie sind empatisch und sensibel. 

Und doch kann es sein, dass sie von einem auf den anderen Moment explodieren.


Auslöser hierfür können sein:

laute Musik

beengende Räume

Menschen,die ihnen zu nahe treten und ihre persönlichen Grenzen überschreiten

Überforderung der Sinnesorgane (bereits ein zu stark dosierter Raumduft.. kann Körperenge verursachen) 

Ungerechtigkeit 

Lieblosigkeit


Ruhige und sensible Menschen,die auf den ersten Blick keiner Fliege etwas zu leide tun, explodieren von einer Sekunde auf die andere.

Und reagieren sichtlich über- indem sie ihrer inneren Unruhe- Ausdruck verleihen.Ich persönlich bezeichne dieses Verhalten als overload.

 Der Mensch fühlt sich so in die Enge getrieben- durch die Überbelastung der Sinne, dass er aus seiner Mitte kommt. 


Welche Verhaltensmuster können sich im Zustand der Enge zeigen?

Schreien...Stoßen... Weglaufen..., ein Wutausbruch,.. all diese Anzeichen führen dazu,dass sich der Hochsensible Freiraum verschafft ,um die Enge in sich auszugleichen.


Wie kommen hochsensible wieder in ihre Mitte? 

Mehr als Andere...brauchen sie Platz ..wo sie sich ausdehnen können.

Eine gemütliche und ruhige Atmosphäre wo sie sich wohl fühlen und auch der Platz für Rückzug gegeben ist.. damit sie sich selbst gut spüren können.