... und heute..

...es erstaunt mich immer wieder...mit welchen Thematiken sich Generationen auseinandersetzen.


Während ich meine Kindheit vorwiegend auf Blumenwiesen, im Wald, im Bach, Insekten beobachtend ... verbrachte...erschreckt es mich immer wieder...wie sehr sich die Natur in den letzten Jahrzehnten verändert hat.


Insekten musste man damals nicht lange suchen... eine Vielfalt an Schmetterlingen tanzte mit uns um die Wette...jede Menge Bienen waren auf den Blumewiesen zu finden...


Das erste Mal, das ich bewusst mit Umweltschutz konfrontiert war...war in der Schule.

Und das Thema hat mich nicht mehr losgelassen.


Es wundert mich derzeit nicht, dass die Kinder nach dem Vorbild von Greta Thunberg und anderen- nun nach und nach aufstehen und ihre Stimme erheben- um auf den Klimawandel und deren Folgen aufmerksam zu machen....und einfordern.... achtsamer mit der Natur und den Resourcen unserer Erde umzugehen.


Es fällt mir schwer zu verstehen , wie man diesen Aufschrei der Jugend belächeln oder nicht ernst nehmen kann.

Denn jeder Erwachsene ist sich der Thematik und deren Auswirkungen bewusst, wenn nicht aktiv gehandelt wird.


Grundsätzlich glaube ich,dass Kinder einen  Erwachsenen brauchen,der ihnen in Wertschätzung, Respekt, Achtsamkeit und Liebe die Richtung im Leben vorgibt.

Je klarer und bewusster Erwachsene hierbei sind und auch Fragen und Unsicherheiten der Kinder ernst nehmen, desto freudiger wird das Kind dem Erwachsenen in Vertrauen folgen.


Doch wo werden diese Kinder die gerade zu 1000 aufstehen ernst genommen, wenn sie in dieser Unsicherheit, wie ihre Zukunft aussieht -kein Gehör finden. Das macht unsicher. 

Meine Bewunderung gilt den Kindern, die sich mutig dafür einsetzen gehört zu werden.. und den  Erwachsenen,die sie hierbei unterstützen und sich an ihrer Seite- für einen Wandel einsetzen.

Manchmal ist es einfach auch dran, dass Erwachsene den Kindern folgen 🙂.


Auch ich habe mich gefragt..welchen Beitrag kann ich im Kleinen aktiv zum Umweltschutz beitragen und habe schon vor einigen Jahren beschlossen- meinen Beitrag mit putzmittelfreiem Reinigen ENJO zu leisten.

Es ist eine Form des Haushaltsputzes der Spaß macht und auch noch schnell geht.